Kontakt & Karten AGB / Impressum

Die Schule des Lasters - ein überaus pädagogisch sinnlicher Vortrag nach `Allerneuster Erziehungsplan´, H. von Kleist

Koproduktion mit dem Theater des Lachens, FFO


Theorie mal sinnlich – welche Kunst könnte das besser als die Puppenspielkunst – selbst gefangen zwischen Sinnbildlichkeit und Idee.
Ein Professor und seine Assistentin referieren aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und Lösungen zur moralischen Verfasstheit unserer Gesellschaft. Es entspinnt sich ein Panoptikum, das mit Puppen und Objekten sowie Spiel- und Versuchsanordnungen den Sinn für die Realität schärft oder aber diese im ganz neuen Licht erscheinen lässt. Es gibt keine absoluten Wahrheiten. Was bleibt, ist der Dialog.


Regie: Hans- Jochen Menzel

Spiel: Christine Müller und Torsten Gesser

Puppen: Thomas Klemm


Kartenanfrage
  1. Freitag den 17.11.2017, um 20:00 Uhr
  2. Samstag den 18.11.2017, um 20:00 Uhr
Das Weite Theater Berlin