Kontakt & Karten AGB / Impressum

Wo die wilden Kerle wohnen (4+)

Nach dem berühmten Kinderbuch von Maurice Sendak

für Kinder ab 4 Jahren

Max ist wütend. Sind wir das nicht alle manchmal und werden dann wild und wollen nur noch tun, was uns gefällt? Natürlich! Als wilder Kerl von seiner Mama beschimpft, geht Max auf eine weite Reise an einen geheimnisvollen Ort, mit Riesenhunger und vor Kraft strotzend. Die „heftig applaudierte“ (MOZ) neueste Inszenierung unseres Partnertheaters aus Frankfurt (Oder) erzählt die weltberühmte Geschichte von Max‘ unglaublichem Abenteuer atmosphärisch, witzig, farbenfroh, spannend und mit viel Musik.

Der Wolf und die sieben Geißlein - Ein Fall für Herrn K. (4+)

Gastspiel Theater des Lachens, Frankfurt/Oder

Kommissar Koslowski hat wieder einen schwierigen Fall zu lösen. Sieben Geißlein sind spurlos verschwunden. Die Mutter der Geißlein hat ihn beauftragt, die Kleinen zu finden. Er beginnt mit der Spurensuche, doch alles ist so sonderbar und gar nicht so einfach. Aber plötzlich erklingt aus dem Uhrenkasten ein zartes Stimmchen…
Was? Ihr kennt die Geschichte schon? Na ja, genau genommen, ist sie ja auch schon lange her. Aber Kommissar Koslowski berichtet davon so gerne; immer wieder neu, als wäre es gerade passiert. Und so, wie Kommissar Koslowski sie erzählt, habt ihr sie sicher noch nie gesehen. Da muss man mal dabei gewesen sein!

Regie: Ute Kotte

Spiel: Björn Langhans


Kartenanfrage
  1. Sonntag den 01.10.2017, um 16:00 Uhr

Die drei kleinen Schweinchen und der böse Wolf (4+)

Gastspiel Theater Handmühle


Es waren einmal drei kleine Schweinchen, die machten es sich, jedes nach seiner Art, in einem Strohhaus, einem Holzhaus und einem Haus aus Stein gemütlich. Doch die drei wussten nicht, dass sie sich am Fuße eines Berges niedergelassen hatten, auf dem der Wolf lebte – und der hatte bereits Witterung aufgenommen. Nach einer turbulenten Verfolgungsjagd können sich alle drei ins Steinhaus retten. Jetzt sieht der Wolf seine Chance gekommen. Doch die drei Schweinchen führen den Wolf solange an der Nase herum, bis ihm der Appetit endgültig vergeht.


Regie: Margit Wischnewski

Spiel: Tilo Müller


Kartenanfrage
  1. Sonntag den 15.10.2017, um 16:00 Uhr
  2. Dienstag den 17.10.2017, um 10:00 Uhr
  3. Mittwoch den 18.10.2017, um 10:00 Uhr

Studentenbühne im Weiten Theater

DAS WEITE THEATER nimmt ein bekanntes Format wieder auf: Studenten der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“/ Studiengang Zeitgenössische Puppenspielkunst präsentieren Szenenstudien, Diplom-Projekte, Studioinszenierungen, freie Arbeiten etc. Hier können Sie originelle, experimentelle, oft zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentierte Szenen der Studenten erleben.


Kartenanfrage
  1. Freitag den 24.11.2017, um 20:00 Uhr

Festival FREISPIELE

Auch in diesem Jahr zeigen die Studierenden des 3. Studienjahres der Abteilung „Zeitgenössische Puppenspielkunst“ ihre Freien Projekte im Rahmen der FREISPIELE.

Eintritt frei! Reservierungen für diese Veranstaltung über Telefon: 030 . 755 417 448 oder per E-Mail: karten-puppe@hfs-berlin.de
Näheres unter: www.hfs-puppe.de


Kartenanfrage
  1. Donnerstag den 08.02.2018, um 19:00 Uhr
  2. Freitag den 09.02.2018, um 19:00 Uhr
  3. Samstag den 10.02.2018, um 19:00 Uhr

Der kleine Wind (3+)

Gastspiel Theater des Lachens


nach einer Geschichte von Bianca Dümmler


Der kleine Wind ist traurig. Seine großen Brüder, der Nord-Ostwind und der Süd- Westwind haben ihre Aufgaben und werden gebraucht. Doch an ihn hat keiner gedacht und seine Brüder wollen ihm nicht zeigen, wie man richtigen Wind macht. Eine kleine Geschichte, die davon erzählt, wie im Winter die Schneeflocken und im Frühling die Blütenblätter tanzen und ein kleiner trauriger Wind doch noch sein großes Glück findet.


Spiel: Björn Langhans, Arkadiusz Porada

Regie: Torsten Gesser

Ausstattung: Christof von Büren



Kartenanfrage
  1. Sonntag den 08.10.2017, um 16:00 Uhr
  2. Dienstag den 10.10.2017, um 10:00 Uhr
  3. Mittwoch den 11.10.2017, um 10:00 Uhr
  4. Donnerstag den 19.10.2017, um 10:00 Uhr

Olaf der Elch 4+

Gastspiel Theater des Lachens, FFO, in Kooperation mit der Messe und Veranstaltungs GmbH

Eine Weihnachtsgeschichte von Volker Kriegel

Olaf, der Elch, wird mit einem übergroßen Geweih geboren. Er eckt mit diesem Geweih überall an, doch damit nicht genug des Unglücks.
Eines Tages wird er im Wald von betrunkenen Bären gehänselt, voller Wut rennt er gegen einen Baum und dabei bricht eine Geweihschaufel ab. Nun ist er auch als Weihnachtselch nicht mehr zu gebrauchen?
Doch dann trifft er auf den einäugigen Weihnachtsmann. Eine wunderbare Freundschaft entsteht zwischen diesen Außenseitern.
Eine hinreißende Weihnachtsgeschichte mit viel Herz und Humor...


Regie: Anette Gleichmann

Spiel: Torsten Gesser, Björn Langhans


Kartenanfrage
  1. Sonntag den 03.12.2017, um 11:00 Uhr
  2. Sonntag den 03.12.2017, um 16:00 Uhr
  3. Dienstag den 05.12.2017, um 10:00 Uhr
  4. Mittwoch den 06.12.2017, um 10:00 Uhr
Das Weite Theater Berlin